DOREEN UHLIG


UMNIZA

Videoinstallation in Zusammenarbeit mit Else Kola


– Andere Leute interessiert es vielleicht schon was ich mache.
Du hast die Augen deiner Mutter.
– Weisst du schon, wann du wiederkommst?
Die schönste Zeit war, als ihr klein wart.
– Ach, ich bin wieder so fertig.
Du bist meine Sparkasse.
– Hast du schon deine Hausaufgaben gemacht?

Dein Bio-Geesse ist wirklich übertrieben.
– Meine Umniza, du alte Klugschnake.
Man kann auch am Abend zum Billigtarif telefonieren.
– Ich weiss noch nicht, wann ich fertig bin.
Ich fahre gern als Beifahrer mit dir, weil du eine sichere Fahrerin bist.






Die Videoarbeit besteht aus zwei Teilen, die simultan aufgenommen wurden. Sie zeigt zwei Personen. Einander gegenüber sitzend erinnern sie Sätze, welche sie einander oft gesagt – und von einander oft gehört haben. Der Prozess des Sprechens gibt den Moment des Erinnerns möglichst unmittelbar wieder.

Als Installation werden die 2 Videos synchronisiert auf 2 Monitoren wiedergegeben. Die Monitore stehen mit den Rückseiten zueinander. Das Publikum kann die Perspektive wechseln.



Braunschweig
07/2003

Künstlerische Inszenierung im Film
Kunstverein Langenhagen
2007



zum Text LA GALLERIA DELL' AMORE / An act of love which brings embarrassment James Westcott, 2005
zur Arbeit SENZA TITOLO (COS' È L'AMORE?)