DOREEN UHLIG


1-13.MP3

Toninstallation

mit Claudia Acker, Konrad Endler, Fee, Hatidza Hadzic, Christoph Halter, Stefan Jungklaus, Armin Keller,
Reik Kirchhof, Else Kola, Mirjam Schaub, Sigrun Schmähl, Barbara Stracke, Leif Magne Tangen,
Imke Volkers, Mirko Winkel




Tonauszüge 1-13.MP3 >>




























Doreen Uhlig entwickelte für die Ausstellung #4 des Copyright-Projektes eine installative Arbeit, die die Leere des Ausstellungsraumes aufgriff, um über ganz generelle Fragestellungen von Besitz und den damit verbundenen Erinnerungen, Assoziationen und Projektionen nachzudenken: für 1-13.mp3 wurden eine Reihe von Personen unterschiedlicher Berufe oder mit persönlichen Bezügen eingeladen, Uhligs Arbeitsraum aus der jeweiligen (Berufs-)Perspektive zu durchsuchen und vorgefundene Objekte zu beschreiben.
In den dabei entstandenen Tonaufzeichnungen finden sich Bestandsaufnahmen, Zustandsbeschreibungen und persönliche Erinnerungen, werden Dokumente verschiedenster Herkunft verlesen, Wertschätzungen des Mobiliars vorgenommen, Überlegungen zu den künstlerischen Arbeiten formuliert. Eine Ebay-Verkaufsagentin beispielsweise spekuliert über mögliche zu erzielende Preise, während Uhligs Großmutter sich anhand ihr bekannter Objekte an frühere Zeiten erinnert und eine Philosophin über die künstlerische Arbeitsweise nachdenkt. Im Ausstellungsraum schließlich waren nur noch die Worte der eingeladenen Akteure präsent.

1-13.mp3 entstand vor dem Hintergrund einer größeren prozessual angelegten Arbeit Gelamon 22/2, in der die Künstlerin anbietet, nach Vertragsabschluss mit einem Käufer, ihren gesamten Besitz sprengen zu lassen. Das Wissen um eine mögliche Auslöschung des Besitzes kommt in den Raumbeschreibungen nur bedingt zum Ausdruck, vielmehr sind die einzelnen Akteure damit beschäftigt, ihrer Aufgabe der Beschreibung nachzukommen. Übertragen in den Ausstellungsraum entsteht eine neue Situation, in der sich – vermittelt und unvermittelt – verschiedene Perspektiven und Dimensionen physischer, gedanklicher und emotionaler Räume verschachteln und beteiligte Akteure und Besucher aufeinander treffen.



kuratiert von Birgit Eusterschulte
Einzelausstellung im Rahmen des Ausstellungsprojektes Here, there and anywhere –
Von Geistern, Hologrammen und anderen Abwesenheiten
Copyright-Projektraum, Berlin
27.06.-19.07.2008




Gefördert durch



Tonauszüge 1-13.MP3 >>


Weblinks
Claudia Acker
Konrad Endler
Christoph Halter
Stefan Jungklaus (pdf-download)
Armin Keller
Reik Kirchhof
Else Kola
Mirjam Schaub
Sigrun Schmähl
Barbara Stracke
Leif Magne Tangen
Imke Volkers
Mirko Winkel